.: Datenschutz  .: Impressum   .: Kontakt   .: Home

Spielberichte - 1. Herren


19.03.2019

SV Frielingsdorf - TV Wahlscheid 22:19 (11:3)

Auch das zweite Abstiegsendspiel verlor die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid beim SV Frielingsdorf mit 22:19 (11:13) und braucht nun fast schon ein Wunder um die Klasse zu halten.

Die Gastgeber aus Frielingsdorf zeigten gleich zu Beginn des Spiels, dass es an diesem Samstagabend um zwei eminent wichtige Punkte gehen sollte und legten mit 4:0 (6.) vor, was Wölfe Trainer Rainer Waberzeck zu einer frühen Auszeit zwang. Die Wölfe waren zu diesem Zeitpunkt gedanklich noch in der Kabine. Diese Auszeit sollte aber Wirkung zeigen, den anschließend legten die Wölfe ihrerseits einen 6:0-Lauf hin. Die Wölfe schienen nun in der Partie angekommen. In der Folge trafen beide Mannschaften abwechselnd, so dass es mit einem 13:11 aus Sicht der Wahlscheider Wölfe in die Halbzeitpause ging.

So ging es zunächst auch in der zweiten Halbzeit weiter. Der Gastgeber aus Frielingsdorf traf einmal und Wahlscheid konterte mit zwei Treffern in Folge. Beim 16:12 (37.) hatten die Wölfe Spiel und Gegner unter Kontrolle. Was folgte war ein unerklärlicher Einbruch. Bälle wurden im Angriff reihenweise neben das Tor gesetzt und in der Abwehr stimmte die zuvor schon nicht immer richtige Zuteilung der Gegenspieler nun überhaupt nicht mehr. Die Friehlingsdorfer nahmen das Heft mit fortdauernder Spielzeit immer mehr in die Hand, ohne selbst allzu viel dazu beizutragen. In der 48. Spielminute war beim 17:17 der Wahlscheider Wiederstand endgültig gebrochen. Schiedsrichter Sielaff beendete die Partie beim 22:19.

Die nächste Chance auf einen Punktgewinn haben die Wahlscheider Wölfe beim Heimspiel am kommenden Sonntag, den 24.03.2019, gegen den Tabellendritten TuS Derschlag 2. Das Spiel wird um 16:45 Uhr im heimischen Forum angepfiffen.

TV Wahlscheid: Bruch, Tischer (Tor), Weber (6), Dedenbach, Lippke (je 3), Lütjen, Arend (je 2), Huysecom, Schleiner, Flesch (je 1), Solbach, Exner, Dietz.
Trainer:Rainer Waberzeck

11.03.2019

TV Wahlscheid - SSV Overath 18:23 (9:10)

Draußen tobte Sturmtief Eberhard, im Wahlscheider Forum dagegen nur ein laues Lüftchen. Die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid hat das richtungsweisende Lokalderby gegen den SSV Overath mit 18:23 (9:10) verloren und steckt jetzt wieder bis über beide Ohren im Abstiegskampf.

In einem schwachen Kreisligaspiel sahen die überwiegend aus Wahlscheid stammenden Zuschauer eine sehr zerfahrene Partie, in welche die Gäste aus Overath besser starteten und schnell mit 2:0 führten. Erst nach 8 Minuten gelang der 3:3 Ausgleich. Die Wölfe hatten nicht nur große Probleme mit dem Angriffsspiel, auch in der Abwehr offenbarten sich große Lücken. Erst in der 13. Spielminute gingen die Wölfe erstmalig in Führung, welche aber in der 15.Spielminute schon wieder ausgeglichen wurde. Bis zum nächsten Treffer der Wölfe sollten dann acht Minuten vergehen, in welchen die Gäste aus Overath davonziehen sollten. Erst in der 23. Spielminute verkürzten die Wölfe durch einen verwandelten 7-Meter zum 5:8. Dieser sollte eine Art Initialzündung sein. Im Anschluss sah man die lange vermisste aggressive Abwehrarbeit und auch die Abschlüsse im Angriff waren nun erfolgreicher. Die Wölfe hatten in den letzten vier Minuten der ersten Halbzeit nahezu all das aufgeholt, was sie davor vermissen ließen. Beim Stande von 9:10 baten die Schiedsrichter aus Strombach zur Halbzeit.

Und die Wahlscheider Wölfe begannen da, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Ergebnis war der 10:10 (32.) Ausgleich. Dies sollte aber nur ein Zwischenhoch sein. Die Zahl der technischen Fehler und Fehlwürfe nahm ab der 40. Spielminute wieder expotenziell zu. Auch die Abwehr aggierte nun wieder zunehmend kopflos und ließ sich vom Overather Rückraum das ein oder andere Mal in die Wüste schicken. Chaos und Hektik waren zurück im Wahlscheider Spiel. Dabei wurden nicht nur die Trikots der Gäste aus Overath auf eine Zerreisprobe gestellt, sondern auch die Geduld der Zuschauer. Die Gäste aus Overath verstanden es im Zeichen des sicheren Sieges ihre Angriffe über die Maßen auszuspielen. Über 17:23 (55.) ging die Partie für die Wölfe dann mit 18:23 endgültig verloren.

Kommenden Samstag, den 16.03.2019, geht es gegen den Tabellenletzten SV Frielingsdorf um enorm wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die Partie wird von den Herren Schürholz/Sielaff um 18 Uhr in der Vossbrucher Halle in Lindlar angepfiffen.

TV Wahlscheid: Bruch, Tischer (Tor), Weber (7), Lütjen (4), Huysecom (2), Arend (2/2), Schleiner, Solbach, Lippke (je 1), Flesch, Dedenbach, Exner, Dietz, Reitz.
Trainer:Rainer Waberzeck

19.12.2018

TV Wahlscheid - HC Gelpe/Strombach 3 31:35 (15:16)

Auch im letzten Spiel des Jahres tritt die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid weiter auf der Stelle. Gegen die dritte Mannschaft des HC Gelpe/Strombach setzte es eine 31:35 (15:16) Niederlage.

Die Gäste aus dem Oberbergischen spielten die ersten 10 Minuten in Unterzahl, was sich aber eher als Nachteil für die Wahlscheider herausstellte. Die Abwehr schaffte es nicht das Zusammenspiel des spielbestimmenden Mittelmanns des HC mit seinem wuchtigen Kreisläufer zu unterbinden. Immer wieder kamen die Anspiele an und wurden zielsicher verwandelt. Erst als die Gäste vollzählig waren, kamen die Wahlscheider Wölfe etwas besser mit dieser Situation zurecht, schafften es aber nicht, die Anspiele an den Kreis über die restliche Spielzeit zu verhindern. Gerade in der Schlussphase der Partie führte diese Variante immer wieder zu leichten Torerfolgen der Gäste. In Halbzeit zwei fand auch wieder die Abwehr der Wahlscheider Wölfe zu ihrem gewohnt aggressiven Spiel. Insgesamt wurden aber zu viele technische Fehler produziert, was den Gästen in die Karten spielte. Das Manko der letzten Wochen blieb auch Sonntagabend der Angriff der Wahlscheider. Zurzeit werden zu viele klare Torchancen vergeben.

Jetzt geht es erstmal in die Weihnachtspause. Die Mannschaft wünscht allen Zuschauern und Unterstützern ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

Wieder auf die Platte geht es dann am 27.01.2019 um 17 Uhr im heimischen Forum gegen den TV Wallefeld 2.

TV Wahlscheid: Bruch, Tischer (Tor), Weber (7), Lütjen, Solbach (je 5), Hünseler, Lipke (je 3), Huysecom, Schleiner, Flesch (je 2), Dedenbach (1), Arend (1/1), Meierjürgen, Dietz.
Trainer:Rainer Waberzeck

28.09.2018

TV Wahlscheid - TV Wallefeld 24:28 (12:13)

Die Handballkreisliga Saison 2018/2019 wurde mit dem Gastspiel der ersten Herrenmannschaft des TV Wahlscheid beim TV Wallefeld 2 eingeläutet. Die Wahlscheider Wölfe verloren das Spiel mit 17:20 (6:11).

Beide Mannschaften hatten in der Anfangsphase mehr mit dem eigenen Spielaufbau zu kämpfen, als mit der Abwehr des Gegners. Deshalb dauerte es auch bis zur vierten Spielminute bis das erste Tor der noch jungen Handballsaison viel. Das 1:0 resultierte aus einem verwandelten 7m durch David Schleiner. Der neue Trainer der Wahlscheider Wölfe Rainer Waberzeck hatte seiner Mannschaft eine kompakte 6:0 Abwehrformation verordnet, mit der die Gastgeber aus Wallefeld ihre liebe Mühe hatten. Dies dauerte bis zum 5:6 (23.) aus Wahlscheider Sicht. Ab da übernahmen die Gastgeber das Ruder und rührten ihrerseits Beton an. Die Wölfe schafften es nun nicht mehr durch die Abwehr zu kommen und falls doch, hatte Wallefeld einen starken Torwart. Der Gastgeber nutzte seine körperliche Überlegenheit aus und zog kontinuierlich Tor um Tor davon. Zu allem Übel verletzte sich nun auch noch Rückraumshooter Joshua Dietz an der Wurfhand und konnte in der Folge nicht mehr eingesetzt werden. Die guten Schiedsrichter Rausch/Sielaff baten beim 11:6 für den TV Wallefeld 2 zum Halbzeittee.

Zunächst sollte sich an diesem Bild auch in der zweiten Halbzeit nichts ändern. Wallefeld mit mehreren Spielern des letztjährigen Landesligaaufstiegs bestückt zog auf 13:7 (35.) weg. Wer nun dachte, dass die junge Wahlscheider Mannschaft sich in ihr Schicksal ergeben würde, sah sich getäuscht. Die vorhandenen technischen und körperlichen Defizite machten die Wölfe durch Kampf wieder wett. Ergebnis war das 11:14 (41.). Mit zunehmender Spieldauer machte sich das auf beiden Seiten hart aber fair geführte Spiel, die Schiedsrichter verhängten 9/4 Zeitstrafen, bemerkbar. Bei den Wahlscheider Wölfen ließen nun die Kräfte nach, was Wallefeld mit einem Zwischenspurt zum 18:12 (48.) ausnutzte. Aber die Wölfe zeigten Moral und kämpften sich wieder Tor um Tor heran. Beim Stand von 20:17 für den heimischen TV Wallefeld 2 wurde die Partie abgepfiffen.

Trotz der Niederlage zeigte sich Trainer Waberzeck aufgrund der gezeigten Leistung durchaus zufrieden. Manko bleibt aber die Chancenverwertung. Alleine fünf 7m wurden vergeben. Hieran und an der Rekonvaleszenz der verletzten Spieler wird in den kommenden Trainingseinheiten zu arbeiten sein. Weiter geht es für die erste Herrenmannschaft des TV Wahlscheid im heimischen Forum am Sonntag, den 30.09.2018 um 19 Uhr gegen den CVJM Oberwiel 3.

TV Wahlscheid: Bruch, Tischer (Tor), Dedenbach (5), Schleiner (4/1), Huysecom (3), Arend, Lütjen (je 2/1), Dietz, Exner, Solbach
Trainer:Rainer Waberzeck